Der Mädchenmonat begeistert die Girls aus Griesheim

Gruppenbild Videodreh Gemeinsam-in-Griesheim
Welcome to Griesheim: ein Stadtteilsong für gegenseitigen Respekt und Miteinander
6. August 2019

Der Mädchenmonat begeistert die Girls aus Griesheim

Einen Monat lang kehren die pädagogischen Fachkräfte des Mädchenarbeitskreises (MAK) Griesheim die gesellschaftlichen Verhältnisse um und erklären Mädchensein zum Privileg.

Girls only und alles inklusive heißt es bei den Veranstaltungen des Mädchenmonats, der jährlich im Oktober stattfindet. Für das Jahr 2019 gab es ein kunterbuntes Programm, dass im Vorfeld in den pädagogischen Kinder- und Jugendeinrichtungen aushängt, ausliegt oder online auf www.gemeinsam-in-griesheim.de im Veranstaltungskalender zu finden ist.

Üblicherweise wird der Monat in der IB-Einrichtung, „Fema – Treffpunkt für Mädchen und Frauen“, oder wie Mädchen sagen würden: Mädchentreff,  eröffnet. Cocktails, Glitzertattoos, Bastelangebote und Musik sorgen für eine ausgelassene Stimmung und setzen Langeweile etwas entgegen.

Die Griesheim G!rls beobachten das Spielgeschehen

Beim Mädchenfußballturnier im Gartenbereich des Kinder – und Jugendbüros der evangelischen Gemeinde ging es hoch her. Fair, aber mit kämpferischem Ehrgeiz gaben fünf Teams ihr Bestes und auch außerhalb des Spielfeldes waren Jubel- und Anfeuerungsrufe stets hörbar.

Eine tolle Wohlfühlatmosphäre und Zeit zum Seele baumeln lassen gab es beim „Fit for fun”, attraktive blumige Seifen konnte sich eine Jede nach eigenem Geschmack gestalten und als Andenken mitnehmen.

Am 11. Oktober, dem Internationalen Mädchentag, gehen jährlich Mädchen, Frauen und Unterstützer*innen auf die Straße, um auf weltweite Missstände in der Umsetzung von Menschenrechten und Gleichberechtigungsstreben hinzuweisen. Lauthals stellen sie Forderungen, damit Mädchen sich in dieser Welt sicher und wohl fühlen können und sie nicht mehr in ihren beruflichen und privaten Möglichkeiten beschnitten und ausgebremst werden. 2019 waren etwa 350 Menschen und darunter auch die Griesheimerinnen am Mädchentag dabei und nahmen das Jugendhaus Heideplatz ein, um dort verköstigt und in zahlreichen Workshops unterhalten zu werden. Prominente Unterstützung fand der Tag dieses Jahr außerdem von der Frankfurter Sängerin Rola, die die Veranstaltung am Willy-Brandt-Platz mit einem Konzert eröffnete.

 

Bunte Beutel für Gemeinsam in Griesheim

Die nächste Veranstaltung fand auf dem Abenteuerspielplatz in der Kiefernstraße statt. Selber Feuer machen, Stockbrot backen oder Holz bearbeiten, der Tag steckte voller kreativer Möglichkeiten.

Da der Monat auch Raum bieten soll sich auszuprobieren und Neues zu wagen, war im Programm auch ein MakerDay vorgesehen, der jungen Mädchen und Frauen zum Teil erste Kontakte mit digitalen und technischen Maschinen oder Funktionsweisen bot. Drawbots, Roboter, aus Alltagsgegenständen, die sich mit Motoren in zeichnende Wesen verwandeln oder eine Virtual-Reality-Brille waren nur zwei der tollen Angebote, die sich in den Räumlichkeiten der Georg-August-Zinn Schule und mit organisiert durch das Team von TuWas – dem Ganztagsangebot der Schule, boten.

Auch sportlich kamen die Mädchen beim Boxen im IB-Jugendclub oder beim Tanzen im Kinderhaus in der Linkstraße auf ihre Kosten.

Der Abschluss des Monats wurde natürlich ebenfalls gebührend gefeiert und gemeinsam auf Erlerntes und viele schöne Momente zurück geblickt. Zu diesem Zweck wurde der IB-Jugendclub am ersten November zum Dancefloor, zur Kreativwerkstatt und Schaustellerin von Hennakunst.

Über 150 Mädchen und junge Frauen nahmen 2019 am Mädchenmonat teil.

MF
MF